Vom Schicksal aus Triftern ergriffen: Leikermoser setzt Zeichen der Solidarität und übernimmt Schulden von Friseurin Tanja

Vom Schicksal aus Triftern ergriffen: Leikermoser setzt Zeichen der Solidarität und übernimmt Schulden von Friseurin Tanja

Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Sophia Bettels

Sophia Bettels Assistentin der Geschäftsleitung

089/99277-211

„Es ist eine Angelegenheit, die uns alle etwas angeht“ – mit diesen Worten machte ANTENNE BAYERN-Moderator Wolfgang Leikermoser am heutigen Freitagmorgen ganz Bayern auf das Schicksal von Tanja Freisinger aus Triftern aufmerksam. Das exemplarische Video der selbständigen Friseurin aus Niederbayern, die aufgrund der Corona-Krise nun ihren Laden schließen muss, sollte noch mehr Gehör finden. Schließlich setzte der Morgenmann ein Zeichen der Solidarität und übernimmt nun ihren Kredit in Höhe von 15.000 Euro.

„Hallo ihr Lieben, ich musss mich jetzt mal persönlich bei euch melden. (…) Es fällt mir so schwer, weil ich euch mitteilen muss, dass ich meinen Laden nicht mehr aufmachen werde. Ich möchte euch einfach mal klar machen, wie schwer das für uns Selbstständige ist: Dass wir seit Mitte Dezember daheimsitzen und ich seitdem keinen einzigen Cent bekommen habe, geschweige denn die Möglichkeit das Ganze zu beantragen. (...) Meine Mitarbeiter warten auf ihr Geld - ich habe nichts mehr. (...) Für das, dass ich immer gearbeitet habe. Ich bin wirklich verzweifelt. Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen kann“, wendet sich Tanja Freisinger aus Triftern in einem Facebook-Video an die Öffentlichkeit, um ihre Not, die Ursachen und ihre persönlichen Folgen zu beschreiben. An die Politik wandte sie sich mit einem Appell: „Habt ihr einen Funken Anstand, dass ihr mit geschnittenen Haaren rumrennt? Und dann wundert ihr euch, dass die Leute schwarz arbeiten?“.

ANTENNE BAYERN-Moderator Wolfgang Leikermoser wurde auf das Schicksal der Niederbayerin aufmerksam und setzte am heutigen Freitagmorgen ein Zeichen der Solidarität: Anstelle der Nachrichten um 9.00 Uhr spielte er Tanjas emotionales Video im laufenden Radioprogramm ab. Er zeigte sich entschlossen: „Ich will jetzt genau einer Person in Bayern helfen und sie ist jetzt am Telefon. Tanja Freisinger aus Triftern“. Im Gespräch mit Leiki erklärte die 32-Jährige nochmals ihre Situation: „Jetzt sitzen wir zu Hause und versuchen, irgendwie an Geld zu kommen, aber wir können es ja noch nicht einmal beantragen. Ich frage mich, wenn man es noch nicht beantragen kann, wann kommt denn endlich mal was. Das ist doch einfach Wahnsinn, dass man von der Politik so im Stich gelassen wird“. Daraufhin stellte ANTENNE BAYERN-Moderator Leikermoser ihr die indiskrete Frage nach der Höhe ihrer Schulden. „Zu groß, um wieder Motivation zu haben, dass ich den Laden weiterführen kann. Wir reden hiervon 15.000 Euro“, so Tanja.

Ergriffen von Tanjas Schicksal findet Wolfgang Leikermoser klare Worte: „Liebe Tanja, du hast viel für die Gemeinschaft getan und jetzt tun wir was für dich. Ich möchte dir gerne die Last dieses Kredits von den Schultern nehmen. Ich möchte dir das Geld dafür schenken. Keine schlaflosen Nächte mehr, keine Sorgen und hoffentlich ein bisschen Ruhe für dich. Die 15.000 Euro sind morgen auf deinem Konto. Von ganzem Herzen wünschen wir dir und allen Selbstständigen in Bayern alles Gute. Bitte bleibt stark!“ Die Trifterin war zu Tränen gerührt: „Ich weiß gar nicht, wie ich euch danken kann. Mir fällt so ein Stein vom Herzen - aber ehrlich gesagt kann ich es noch gar nicht realisieren. Ihr seid echt super. Vielen, vielen Dank“.

Das Video von Tanja gibt es zum Nachschauen auf der Facebook-Seite von ANTENNE BAYERN und auf www.antenne.de.

Mehr zur Aktion „Wünsch´ dir was, wir zahlen das“
Um auch anderen Selbständigen und Kleinunternehmern zu helfen, startet ANTENNE BAYERN nächste Woche ein eine Sonderrunde der aktuell laufenden Aktion „Wünsch´ dir was, wir zahlen das!“. Dabei können Betroffene ihren Wunsch entweder unter www.antenne.de, in der ANTENNE BAYERN-App oder per Alexa einreichen, das Radio anschalten und dranbleiben. Jeden Montag bis Freitag um kurz nach 7.00, 9.00, 12.00 und 15.00 Uhr wird ein Wunsch erfüllt. Wenn der eigene Name im laufenden Programm zu hören ist, dann schnell zum Telefon greifen und zurückrufen: ANTENNE BAYERN zahlt das gerne.