Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Johannes Kreißl

Johannes Kreißl Trainee Marketing & Kommunikation

089 99 277-244

Sophia Bettels

Sophia Bettels Assistentin der Geschäftsleitung

089/99277-211

Arbeitsweg-Triathlon bis nach Niedersachsen: Unterfranke holt ANTENNE BAYERN Bayern-Rekord mit dem längsten Arbeitsweg

Der tägliche Arbeitsweg von Dr. Niels Kruse aus Randersacker in Unterfranken beträgt einfach rund 260 Kilometer und verläuft von Bayern nach Niedersachsen. Damit hält der Biologe aus Randersacker bei Würzburg den ANTENNE BAYERN Bayern-Rekord mit dem längsten täglichen Arbeitsweg.

Erst fährt Niels Kruse mit dem Fahrrad von seinem Heimatort Randersacker zum Würzburger Bahnhof. Von dort geht es auf der Schiene weiter nach Göttingen. Abschließend folgt ein Fußweg vom Bahnhof zum dortigen Universitätsklinikum. Ein wahrlicher Arbeitsweg-Triathlon. Seit 17 Jahren legt der 59-Jährige jährlich eine Strecke von ca. 100.000 Kilometern zurück.

Der studierte Biologe und Wissenschaftler arbeitet in der Neuropathologie im Universitätsklinikum Göttingen. Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen arbeitet er an der Diagnostik und Erforschung von krankhaften Veränderungen des Zentralnervensystems und versucht somit möglichst frühzeitig Krankheiten wie Parkinson und Demenz zu erkennen. Im Interview mit Wolfgang Leikermoser und Indra in der „Guten Morgen Bayern”-Sendung auf ANTENNE BAYERN erzählt er: „Ich habe einen der besten Jobs und möchte diese Tätigkeit unbedingt ausüben. Diese Stellen gibt es an und für sich gar nicht in Deutschland. Umso eine Stelle zu bekommen, muss man schon sehr viel Glück haben und ich hatte damals das Glück.”

Für das Familienleben ist dies nicht immer leicht ist: „Meine Frau hat schon viel zu tragen, denn vieles bleibt an ihr hängen. Das ist für beide Seiten nicht immer leicht“, so Niels Kruse. Ein Wohnortwechsel wäre jedoch schwierig, da seine Frau ebenfalls einen einmaligen Job in Würzburg habe und ihre Eltern dort leben. Auf die Frage von Leikermoser, ob Niels zu viel von seinen beiden Kindern in den letzten Jahren verpasst habe, meint der Biologe: „Es war für uns alle der beste Weg, den ich habe gehen können.” Ohne einen Zweitwohnsitz in Göttingen habe er seine Kinder zumindest abends aufwachsen sehen können.

Mehr Infos zu den ANTENNE BAYERN Bayern-Rekorden gibt es im Programm des landesweiten Radiosenders und auf www.antenne.de

Ähnliche Beiträge.

Das könnte Sie auch interessieren.