​ROCK ANTENNE kürt „Master of Metallica“: Kirchdorfer erzockt Metallica-Violine

Eine limitierte Violine von Metallica mit eigenem Band-Branding: Unter dem Motto „Sei keine Arschgeige – hol dir eine arschgeile Geige“ startete ROCK ANTENNE vergangene Woche ein ganz besonderes Metallica-Quiz. Daniel Binder aus Kirchdorf an der Iller stellte sein Wissen in einem Battle unter Beweis und darf sich nun über das ganz besondere Instrument freuen.

„Es geht um diese einzigartige, streng limitierte Metallica-Geige im S&M-Design, die uns die Band zur Verfügung gestellt hat. Nur einer bekommt die arschgeile Geige“, kündigte ROCK ANTENNE-Moderator Barny Barnsteiner vergangenen Freitag das große Finale des „Metalligeige Quiz“ an.

Bereits vorab stellten die drei Finalisten Daniel, Steffen und Markus ihr Bandwissen unter Beweis und qualifizierten sich somit für den großen Showdown. Ihre Aufgabe: So viele Fragen wie möglich telefonisch richtig beantworten und abräumen. Der Morgenmann startete das Kopf-an-Kopf-Rennen: „Wie viele Songs sind auf dem Album S&M 2? Die drei Herrschaften waren ahnungslos und warteten auf Frage zwei: „Während ihrer „WorldWired“ Tour spendete Metallica 1 Euro pro Ticket an ein lokales Charity-Projekt. Welche Summe spendeten sie somit insgesamt auf ihrer EUROPA Tour?“. Während Daniel und Steffen die richtige Antwort kannten, verabschiedete sich Markus aus der Runde.

„Da waren es nur noch zwei“, so Barny, der die alles entscheidende, letzte Frage stellte: „Welcher ist der am häufigsten, live gespielte Song von Metallica?“. Daniel Binder aus Kirchdorf an der Iller war sich sicher: „Master of Puppets“. Sein Kontrahent dagegen entschied sich für „Nothing else matters“. Der Radiomann löste auf: „Daniel, es ist ‚Master of Puppets‘. Du bist ‚Master of Metallica‘ und deswegen gehört dir nun die Metallica-Violine Nummer 16 - eine von nur 100 Exemplaren weltweit, die es nicht zu kaufen gibt. Herzlichen Glückwunsch!“.

Der 33-Jährige war völlig aus dem Häuschen und freute sich riesig über dieses einzigartige Sammlerstück: „Wow, sehr geil! Danke, ROCK ANTENNE“. Noch am selben Tag machte sich Barny mit dem Prachtexemplar auf den Weg in den Landkreis Biberach, um die limitierte Violine höchstpersönlich zu überreichen. Der Papa von zwei Kindern erklärte stolz: „Die Violine bekommt einen Platz in einem Schrein, den ich erstmal bauen lassen muss“.