Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Romina Satiro

Romina Satiro Unternehmenskommunikation

+49 89 99 277-242

Edith Baumann

Edith Baumann Projektassistentin

089/99277-211

Radiosender schafft Verbindung zwischen Mutter im Kreissaal und Vater in Unfallchirurgie

Mutter im Kreissaal - Vater in der Unfallchirurgie! Diese Kombination gibt es auch nicht alle Tage! Bei Natalia und Stefan aus Waldmünchen im Landkreis Cham war es jedoch so und ein ungewöhnlicher Hilferuf ging bei ANTENNE BAYERN ein. Wie der Vater die Geburt seines ersten Kindes, 70 Kilometer entfernt in der Unfallchirurgie liegend, doch live miterleben konnte? Das Radio-Team hat sich was einfallen lassen und ganz Bayern war dabei.

„Liebes ANTENNE BAYERN-Team, das ist ein Hilferuf! Meine Schwester ist gerade hochschwanger. Ihre Fruchtblase ist früher geplatzt, als gedacht und liegt jetzt im Krankenhaus Cham. Ihr Freund Stefan hatte am Mittwochabend einen Verkehrsunfall und liegt mit Brüchen an Hüfte und Bein in der Uniklinik Regensburg. Aktuell wird er operiert und weiß nichts davon, dass er in den kommenden Stunden Vater wird. Bitte helft mir irgendwas möglich zu machen!“, mit diesen Worten meldete sich Barbara aus Zell beim landesweiten Radiosender ANTENNE BAYERN am gestrigen Dienstagmorgen, den 5. März 2019. Ergriffen von dieser Geschichte arbeitete das Radioteam mit Hochdruck daran, eine Lösung zu finden, wie die beiden werdenden Eltern das Wunder der Geburt gemeinsam erleben können.

Gegen 10.15 Uhr erwachte Stefan 70 Kilometer entfernt von seiner Freundin Natalia aus der Narkose. Zum gleichen Zeitpunkt meldete sich ANTENNE BAYERN-Moderator Florian Weiss telefonisch bei Natalia, die gerade in den Wehen lag. Gemeinsam versuchten sie den werdenden Vater telefonisch zu informieren, dass die Geburt bald losgeht. Nach mehreren Versuchen der Kontaktaufnahme, nahm Stefan schließlich ab und Natalia erzählte ihm: „Der Batzi will nicht warten!“. Noch geschwächt fragte Stefan: Was? Jetzt? Ist er schon da? Wie lange habe ich noch?“. Nachdem sich die beiden werdenden Eltern über die Situation ausgetauscht hatten, gab sich der Moderator in der Leitung zu erkennen und erklärte: „Ihr seid beide leider nicht verlegbar, aber nach Absprache mit den beiden Kliniken, die uns bei unserem Plan unterstützen, würden wir euch versuchen zu helfen. Es wäre zu schade, wenn du, Stefan, die Geburt deines Kindes nicht miterleben könntest! Wir würden versuchen eine private Live-Videoschaltung nur zwischen euch beiden aufzubauen. So könntest du dabei sein, wenn dein Kind zur Welt kommt!“. Der KFZ-Mechaniker reagierte schnell: „Auf jeden Fall!“.

Nach dem Einverständnis der Oberpfälzer schwärmte das ANTENNE BAYERN-Team in die beiden Richtungen Cham und Regensburg aus. Mit im Gepäck jeweils ein Laptop, das eine stabile Leitung im Krankenhaus und somit die private Live-Schaltung zwischen den beiden ermöglicht.

Gegen 14.05 Uhr war es dann soweit: Der kleine Paul Richard erblickte mit einer Größe von 54 cm das Licht der Welt. Stefan, der das Wunder live miterlebte, bedankte sich mit Tränen in den Augen und erklärte: „Ich bin Papa und ein wahnsinnig stolzer sogar! Ich bin überglücklich, dass ich so dabei sein Ich danke euch so, dass ihr das ermöglicht habt!“.