Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Edith Baumann

Edith Baumann Projektassistentin

089/99277-211

Kommt´s her zur Feuerwehr! ANTENNE BAYERN startet Initiative für neue Helfer-Helden

Kommt´s her zur Feuerwehr: Unter diesem Motto startet der landesweite Radiosender ANTENNE BAYERN Bayerns große Initiative für neue Helfer-Helden. Der Startschuss dafür fiel in der heutigen Sendung „Guten Morgen Bayern“ mit den Moderatoren Wolfgang Leikermoser und Indra. Ziel ist es mit der Aktion neue Ehrenamtliche für die Freiwillige Feuerwehr im gesamten Freistaat zu gewinnen. Unterstützt wird die Aktion vom Landesfeuerwehrverband Bayern sowie von Staatsminister Joachim Herrmann.

„Gerade in den letzten Tagen bei Sturm ‚Sabine‘, haben wir wieder gemerkt, wie stark der Zusammenhalt in Bayern ist. Auch die Freiwillige Feuerwehr geht hier mit gutem Beispiel voran: Sie packt an, unterstützt und sorgt für unsere Sicherheit. Doch der Nachwuchs fehlt, und das wollen wir ändern!“, so das „Guten Morgen Bayern“-Team mit den beiden ANTENNE BAYERN-Moderatoren Wolfgang Leikermoser und Indra am heutigen Mittwoch.

Mit diesem Aufruf kam Bayerns große Initiative für neue Helfer-Helden ins Rollen. Unter dem Motto „Kommt´s her zur Feuerwehr“ sind alle Menschen im Freistaat angehalten, die Nachwuchslücken zu füllen, um die Sicherheit in Bayern auch weiterhin zu gewährleisten.

Der bayerische Staatsminister Joachim Herrmann freut sich über die Aktion: „Ich finde es super, dass sich ANTENNE BAYERN so für die Feuerwehren engagiert, denn wir sind auf sie angewiesen. Wir können uns nach wie vor Tag und Nacht auf sie verlassen, aber es ist wichtig, dass wir Nachwuchs gewinnen. Da ist es wichtig, junge Leute zu begeistern. Die Feuerwehren haben sich immer stärker für die Mitarbeit von Frauen geöffnet und viele unserer Feuerwehren sind ohne die Mitwirkung von ihnen gar nicht mehr denkbar!“ Auch der Landesfeuerwehrverband Bayern beteiligt sich an der Initiative: „Mitzubringen hat man nur die Bereitschaft, sich ausbilden zu lassen, am Übungs- und Einsatzdienst teilzunehmen und dann ist jeder herzlich willkommen“, so der Vorsitzende der LFV Bayern, Johann Eitzenberger. Die 27-jährige Jasmin schwärmt über die Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr: „Ich bin seit über zehn Jahren aktiv und für mich heißt Freiwillige Feuerwehr nicht nur, dass wir anderen helfen, sondern auch dass wir in der Feuerwehr Kameraden haben und uns untereinander helfen können."

Mit einem eigenen Design für Facebook haben Hörer ab sofort die Möglichkeit, ihr Interesse und ihre Anerkennung durch das Profilbild öffentlich zu teilen, um dadurch noch weitere Helfer-Helden ins Boot zu holen.

ANTENNE BAYERN will mit der Aktion die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren ins öffentliche Interesse rücken und in den kommenden Wochen möglichst viele ehrenamtliche Mitarbeiter vermitteln.

Alle Informationen, Anforderungen und Benefits rund um den Beruf bei der Freiwilligen Feuerwehr gibt es auf der Website des Senders unter www.antenne.de.