Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Marcus Sell

Marcus Sell Pressereferent Unternehmenskommunikation

+49 89 99 277-243

Alexandra Racky

Alexandra Racky Assistentin der Geschäftsführung

089/99277-211

Dirndlstreit im Bundestag: ANTENNE BAYERN übergibt MdB Sylvia Kotting-Uhl ein Dirndl

Die CSU-Politikerin aus Bayern, Dorothee Bär, hat während einer Bundestagssitzung ein Dirndl getragen. Die Grünen-Abgeordnete Sylvia Kotting-Uhl kritisierte daraufhin die Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Über Twitter kam es zu einem verbalen Schlagabtausch. Anschließend übergab ANTENNE BAYERN ihr ein bayerisches Dirndl und schlichtete.

„Die Bayern finden’s passend, der Rest der Welt rückständig“, dies war die Twitter-Meldung von Grünen-Politikerin Sylvia Kotting-Uhl, die damit einen Streit zwischen der CSU-Politikerin Dorothee Bär und sich auslöste. Der landesweite Radiosender ANTENNE BAYERN beschloss diesbezüglich Moderator Florian Weiss nach Berlin zu schicken, um für die bayerische Tracht und Tradition einzutreten. Im Gepäck hatte er ganz in den Parteifarben Kotting-Uhls ein grünes Dirndl.

Im Bundestag angekommen stellte sich zunächst Claudia Roth, MdB und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, dem ANTENNE BAYERN-Moderator: „Ich bin bekennende Verfechterin der Selbstbestimmung. Und Selbstbestimmungsrecht schließt ein, dass ich mich anziehe, wie ich mich wohl fühle und ich halte nichts von Dresscodes. Die Kollegin, die sich darüber mokiert hat, ist eine Freundin von uns und meinte, dass sie viel dazu gelernt hat.“

Danach war es soweit. Sylvia Kotting-Uhl verließ den Plenarsaal und trat ans Mikrofon von Florian Weiss. „Liebe Frau Kotting-Uhl, Sie haben große Wellen in Bayern geschlagen“, erklärte der Moderator. Die Politikerin antwortete ihm: „Das tut mir leid. Das war nicht meine Absicht.“ Florian Weiss überreichte ihr im Interview das grüne Dirndl. „Das ist total lieb von Ihnen, aber ich hoffe Sie erwarten nicht, dass ich es jetzt im Bundestag trage.“ (lacht) „Ich nehme das Dirndl sehr gerne an und freue mich, wenn ich mich mit Bayern versöhnen kann – ich liebe Bayern!

Florian Weiss hat seine „Mission“ erfüllt und der Politikerin ein echt bayerisches Dirndl geschenkt. Somit dürfte der Streit vergessen sein. Übrigens, Frau Kotting-Uhl gefällt ihr neues Kleidungsstück derart, dass sie sich über Twitter beim landesweiten Radiosender bedankte. „Twittern füllt den Kleiderschrank. Mein Geschenk von @ANTENNEBAYERN“ Zu finden ist ihr Tweet samt Bild unter: https://twitter.com/BabettesChefin