Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Stefan Assfalg

Stefan Assfalg Unternehmenssprecher u. Leiter Medienpolitik

+49 89 99 277-205

Alexandra Racky

Alexandra Racky Assistentin der Geschäftsführung

089/99277-211

Chicken Joe aus Harsdorf ist Bayerns neuer Superhahn

Bayern hat einen neuen Superhahn: Chicken Joe, der „Rambo-Hahn mit dem Knick im Kamm“. Der Gockel aus Harsdorf im Landkreis Kulmbach hat sich gegen vier Mit-Kräher bei der tierischen Radio-Castingshow durchgesetzt und weckt jetzt zusammen mit ANTENNE BAYERN-Morgenmoderator Wolfgang Leikermoser in der Sendung „Guten Morgen Bayern“ den Freistaat.

Heute Früh herrscht Ausnahmezustand auf dem Misthaufen in Harsdorf. Bürgermeister Günther Huber und Besitzerin Petra Jürgens freuen sich mit ihrem Gockel über den Titelgewinn. Lange Schnäbel hingegen gab es in den Ställen von Alki-Alfons in Oberbayern, Egon im Allgäu, Gockel Jockel in Niederbayern und Henry in der Oberpfalz: Sie mussten sich Chicken Joe geschlagen geben.

Es kann nur einen geben – und der heißt Chicken Joe! Der Hahn aus Franken verwies seine gefiederten Mitstreiter in die Ställe und ist der Gewinner der zweiten Auflage von „Bayern sucht den Superhahn“ des landesweiten Radiosenders ANTENNE BAYERN. Zum erneuten Gockelcasting kam es, weil der bisherige Gewinner Sepperl einem Fuchs zum Opfer gefallen war. Die Hörer des Senders hatten die Qual der Wahl, denn gleich fünf Hähne aus allen Teilen des Freistaates traten gegeneinander an. In Mottoshows stellten die Teilnehmer vergangene Woche ihr Kräh-Können unter Beweis. So gab der einsame Egon aus Wertach bei Füssen im Allgäu, dessen Perlhuhn vor einem Jahr im Wald verschwand, die Ballade „I will always love you“ im Radio zum Besten. Hippie-Hahn Henry, der Langschläfer aus Regensburg in der Oberpfalz, interpretierte den Flowerpower-Song „Mrs. Robinson“.

Chicken Joe, der Rambo-Hahn mit dem Knick im Kamm, versuchte es mit einem echtem Rock-Klassiker auf ANTENNE BAYERN: Mit AC/DCs „Highway to hell“ überzeugte er die Hörer! 14.513 Stimmen gingen für den Rocker-Gockel

aus Franken ein. Bis Sonntag, 22. April 2012, um Mitternacht konnte ganz Bayern auf der Homepage des Senders unter www.antenne.de abstimmen.

Das Ergebnis im Überblick:

  • Platz 1:
    Chicken Joe: Der Rambo-Hahn mit dem Knick im Kamm aus Harsdorf im Landkreis Kulmbach
    50,2 Prozent / 14.513 Stimmen
  • Platz 2:
    Henry, der Hippie-Hahn: Der Gockel, der jeden Morgen verpennt und nur an freie Liebe denkt... aus Regensburg
    29,6 Prozent der Stimmen
  • Platz 3:
    Gockel Jockel: Der George Clooney unter den Hähnen aus Windberg im Landkreis Straubing-Bogen
    15,6 Prozent der Stimmen
  • Platz 4:
    Alki-Alfons: Der Zapfhahn, der gerne Bier trinkt und auch mal `n Korn aus Grainau bei Garmisch-Partenkirchen
    3,0 Prozent der Stimmen
  • Platz 5:
    Der einsame Egon: Der Strohwitwer mit dem gebrochenen Herz aus Wertach bei Füssen im Allgäu
    1,4 Prozent der Stimmen

Insgesamt gingen bei der Onlineabstimmung zu BSDNSH 28.859 gültige Stimmen ein. Die Zwischenstände waren aktuell unter www.antenne.de veröffentlicht.

Ausnahmezustand auf dem Misthaufen in Harsdorf

Zaungäste und Gratulanten nach der Bekanntgabe im Radio! Bürgermeister Günther Huber und Gewinner-Gockel-Besitzerin Petra Jürgens sind mächtig stolz, dass Bayerns Superhahn aus Harsdorf kommt. „Ich wusste schon immer, dass Joe das Zeug zum Superhahn hat!“, so Petra Jürgens im Interview mit ANTENNE BAYERN. „Das ab sofort ganz Bayern von einem Hahn aus Franken, um genauer zu sein, einem Gockel von uns aus Harsdorf/Oberlaitsch geweckt wird, ist für uns hier natürlich das Größte“, bestätigt Bürgermeister Günther Huber unter dem Beifall von Nachbarn, DRK-Mitgliedern und Feuerwehr, die alle zum Misthaufen der Familie Jürgens am Montagmorgen geeilt waren. Immer wieder klingt der Fan-Gesang am Misthaufen auf: „Wir wollen den Hahn sehen, wir wollen den Hahn sehen“. Superhahn Chicken Joe lässt der Rummel um seine Person sichtlich kalt. Er freute sich trotzdem über den von ANTENNE BAYERN mitgebrachten goldenen Sack mit Körnerfutter.