Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Romina Satiro

Romina Satiro Unternehmenskommunikation

+49 89 99 277-242

Alexandra Racky

Alexandra Racky Assistentin der Geschäftsführung

089/99277-211

ANTENNE BAYERN rettet Erdinger vor peinlichstem Tattoo Bayerns

Die Tattoo-Jugendsünde von Alex Schätz aus Erding ist ein für alle Mal Geschichte. Zu verdanken hat er das den Hörern des landesweiten Radiosenders ANTENNE BAYERN, die online vorab entschieden hatten, dass sein Tattoo das peinlichste Bayerns sei. Live in der Sendung ‚Guten Morgen Bayern‘ am heutigen Freitag hat der Tätowierer Laszlo dann den Wunsch des angestellten Rettungsschwimmers erfüllt und das alte Tattoo unter einem Cover Up verschwinden lassen.

24,9 % der Bayern haben ein Tattoo. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt die exklusive Studie „So tickt Bayern“, die der landesweite Radiosender ANTENNE BAYERN beim Marktforschungsinstitut BCI in Auftrag gegeben hat. Im Rahmen der Studie hat sich der Radiosender auf die Suche nach dem peinlichsten Tattoo Bayerns begeben. Die Hörer des Senders hatten die Möglichkeit, Bilder von ihren missglückten oder veralteten Tattoos einzusenden und sich somit für eine Tattoo-Verschönerung zu bewerben. In dem darauffolgenden Online-Voting kürten die Hörer dann das peinlichste Tattoo Bayerns.

Alexander Schätzaus Erding hat sich durchgesetzt und durfte sich auf ein neues Motiv auf seinem Oberarm freuen. Auch er gehört zu dem Viertel der tätowierten Menschen in Bayern. „Ich hatte mit 17 Jahren das dringende Bedürfnis noch was ‚Illegales‘ zu machen und habe mir deshalb bei einem von der Bravo gehypten Tätowierer dieses unglaublich schöne Motiv stechen lassen“, erklärte der 37-Jährige seine Jugendsünde.

Bei seinem Tattoo-Motiv handelt es sich um ein Baby-Teufelchen, das etwa 10x5 Zentimeter groß ist. „Das Tattoo ist mittlerweile schon ganz unscharf und verbleicht. Dazu kommt, dass ich 40 Kilogramm abgenommen habe. Jetzt lachen die Leute nicht mehr, weil ich dick bin, sondern wegen meinem unglaublich männlichen Tattoo“, beschreibt die Fachkraft für Bäderbetriebe die Situation, wenn er sich mit freiem Oberkörper zeigt.

Grund genug sowohl für die Hörer als auch für ANTENNE BAYERN, das Baby-Teufelchen endgültig unter einem Cover Up verschwinden zu lassen. Für den heutigen Freitag engagierte das Radio-Team den professionellen Tätowierer Laszlo Harsfa vom Tattoo-Studio Anansi in München, der in seinem Leben bereits über 15.000 Tattoos gestochen hat. In dem extra dafür eingerichteten ‚Guten Morgen Bayern‘-Tattoo-Studio fand dann die Verschönerungsaktion statt. Sowohl auf der Facebook-Seite des Senders als auch unter antenne.de konnten die Hörer live mitverfolgen, wie aus einem kleinen Teufelchen ein Organic-Tattoo wurde. Etwa vier Stunden hat die Behandlung gedauert. Über das Endergebnis freute sich Alexander sehr: „Es ist super schön geworden. Ich bin wirklich begeistert! Jetzt fahre ich erstmal zu meinen Arbeitskollegen und zeige ihnen mein neues Tattoo. Das habe ich ihnen versprochen!“

So tickt Bayern – so ehrlich war der Freistaat noch nie!

Bei der Studie von ANTENNE BAYERN und dem Marktforschungsinstitut BCI wurden im Rahmen einer Online-Umfrage insgesamt 2011 Personen repräsentativ für die bayerische Bevölkerung im Alter von 20-49 Jahren befragt. Die Ergebnisse werden im laufenden Programm veröffentlicht. Interessante Details zu den Resultaten sowie Grafiken gibt es auf der Homepage des Radiosenders unter www.antenne.de/programm/aktionen/studie-so-tickt-bayern/

Ähnliche Beiträge.

Das könnte Sie auch interessieren.