Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Marcus Sell

Marcus Sell Pressereferent Unternehmenskommunikation

+49 89 99 277-243

Alexandra Racky

Alexandra Racky Assistentin der Geschäftsführung

089/99277-211

ANTENNE BAYERN klaut Maibaum der Deggendorfer Bundespolizei

Schneller als die Polizei erlaubt: Das ANTENNE BAYERN Maibaum-Klau Team hat wieder zugeschlagen. In diesem Jahr erwischte es die Bundespolizei Deggendorf in Niederbayern. Der Sender schnappte sich bei einer Nacht- und Nebelaktion das 16-Meter lange Prachtstangerl und hat es nun an einen sicheren Ort gebracht. Die Auslöseverhandlungen laufen auf Hochtouren.

Der Frühling ist in vollem Gange und eine alte bayerische Tradition beginnt wieder! Im Freistaat werden die Maibäume aufgestellt. Burschenschaften rücken in die Wälder aus, um sich ihren Baum zu schlagen. Bevor er am 1. Mai aufgestellt wird, gilt es ihn gut zu bewachen – wenn da nicht ANTENNE BAYERN wäre. Auch in diesem Jahr hat der landesweite Radiosender wieder erfolgreich zugeschlagen. Das Objekt der Begierde: Der knapp 16-Meter lange Maibaum der Bundespolizei Deggendorf.

Ein von langer Hand geplanter Coup: Schon vor einigen Wochen hat der Sender Späher ins Land geschickt, um nach Maibäumen Ausschau zu halten und dabei herausgefunden, dass das Deggendorfer Prachtstangerl in einem Waldstück beim Übungsgelände der Polizei liegt. Mit knapp 25 Mann rückte das ANTENNE BAYERN-Team samt Schwertransporter in der Nacht von Montag, den 20. April 2015, auf Dienstag, den 21. April 2015, in Deggendorf an. „Auf den Maibaum, fertig, los“, damit gab ANTENNE BAYERN-Reporter Andi Christl den Startschuss für sein Team. Nahezu lautlos schlich die Crew in das Waldstück. Vor dem Baum angekommen packten die starken Männer ordentlich zu und trugen den Stamm zum LKW – der Maibaum wurde auf den Schwertransporter gehievt, festgezurrt und abtransportiert.

Nun wird der Baum an einem sicheren Ort bewacht und ANTENNE BAYERN verhandelt derzeit mit Polizeioberkommissar Werner Straubinger um die Auslöse. Was die Deggendorfer Polizei tun muss, verkündet dann der landesweite Sender am Donnerstag, 23.04.2015, in ‘Guten Morgen Bayern‘.

Und es wird weiter stibitzt: ANTENNE BAYERN ist im ganzen Freistaat unterwegs und keiner weiß, in welchem Ort der Radiosender als nächstes zuschlägt.