Ihre Ansprechpartner

Bettina Volmerhaus

Bettina Volmerhaus Leiterin Hörerservice

089/99277-283

Diana Huber

Diana Huber Managerin Unternehmenskommunikation

089 99 277-205

Sophia Bettels

Sophia Bettels Assistentin der Geschäftsleitung

089/ 99 277-211

„ANTENNE BAYERN Geheimakte: Bad Aibling“ für Deutschen Radiopreis 2022 nominiert

Die „ANTENNE BAYERN Geheimakte: Bad Aibling“ wurde von der unabhängigen Jury des Grimme-Instituts in der Kategorie „Beste Reportage” für den Deutschen Radiopreis 2022 nominiert. Neben der „Geheimakte: Bad Aibling“ treten zwei weitere Formate in der Endrunde um den begehrten Titel an. Die Verleihung findet am 8. September im Rahmen einer festlichen Gala in Hamburg statt.

Anlässlich des sechsten Jahrestages veröffentlicht ANTENNE BAYERN im Februar den Podcast „Geheimakte: Bad Aibling“. Dieser rekonstruiert und hinterfragt in Form einer Reportage kritisch und emotional einen der schwärzesten Tage der deutschen Eisenbahngeschichte. Die ANTENNE BAYERN-Nachwuchstalente Tina Ledermann und Philipp Allar wagen hier eine Gratwanderung, bei der sie viel Fingerspitzengefühl beweisen. Dabei kommen sie stets ihrer journalistischen Sorgfaltspflicht nach, wahren die gebotene Neutralität und verzichten auf reißerische Elemente in Präsentation und Produktion. Mit einem empathischen Umgang und ihrer sensiblen Gesprächsführung mit Betroffenen, Angehörigen und Helfern verleihen sie dem Podcast eine einzigartige Tiefe, die die Hörer:innen von Anfang an berührt und fesselt. Abgerundet wird das Hörerlebnis durch den gezielten Einsatz unterschiedlicher Darstellungsformen: emotionale eins-zu-eins-Gespräche, Experteninterviews, packende Passagen mit Hörspielelementen und klassische Reportage-Stilmittel mit authentischer Vor-Ort-Atmosphäre.

Besonders hervorzuheben ist, dass dieses Projekt von der Idee, über die Recherche, das Skript und sämtliche Audio-Aufzeichnungen bis hin zur abschließenden Produktion von zwei Volontär:innen innerhalb eines Jahres in kompletter Eigenregie mit viel Leidenschaft umgesetzt wurde. „Die beiden Kolleg:innen haben ein großartiges Projekt ins Leben gerufen und dabei unglaubliche Arbeit geleistet. Über ihre redaktionelle Arbeit im Hauptprogramm von ANTENNE BAYERN hinaus, haben sie sich in ihrer Freizeit diesem besonderen Thema gewidmet und es von der Konzeption über die Interviews bis hin zur Produktion eigenständig erarbeitet”, so Jörg Muthsam, Leiter Streams & Podcasts bei ANTENNE BAYERN. „Mit ihrer Eigeninitiative, ihrer Kreativität und ihrem Feingespür haben unsere jungen Kollegen bewiesen, wie tiefgründiger und einwandfrei recherchierter Audio-Journalismus funktioniert. Darauf sind wir sehr stolz. Diese großartige Arbeit fördern wir sehr gerne und wissen das aufgebrachte Engagement sehr zu schätzen.”, ergänzt Felix Kovac, CEO der ANTENNE BAYERN GROUP.

„Die Nominierung für den Deutschen Radiopreis bedeutet so viel für uns. Vor allem freut es uns für die Betroffenen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und nun, sechs Jahre nach dem tragischen Zugunglück, endlich gehört werden. Es ist ein absolutes Herzensprojekt und umso stolzer macht es uns, dafür nun mit einer so namenhaften Nominierung belohnt zu werden", so Ledermann und Allar.

Der Deutsche Radiopreis 2022 wird in neun Kategorien vergeben. Zahlreiche Bewerbungen wurden dieses Jahr bei der 6-köpfigen Nominierungskommission eingereicht. Wer in der jeweiligen Kategorie das Rennen macht, entscheidet sich im Verlauf der Gala, die wieder von Barbara Schöneberger moderiert wird, unterstützt von Thorsten Schorn als Kommentator für die Live-Übertragung der Radiosender.

Alle Informationen zum Deutschen Radiopreis 2022 und der feierlichen Gala gibt es am 8. September im Programm von ANTENNE BAYERN und online auf antenne.de.

Fotos und weitere Informationen sind auch abrufbar unter www.deutscher-radiopreis.de. 

Ähnliche Beiträge.

Das könnte Sie auch interessieren.